28.09.2012

Einsatz des Technischen Hilfswerks an der evangelischen Kirche

Die Evangelische Kirchengemeinde Güchenbach zu Riegelsberg bekommt neue Bronzeglocken für ihre Kirche; zur Zeit ist der neue Glockenstuhl in Bau. Nun die alten Glocken im Weg, die rechtzeitige Fertigstellung der Baumaßnahme war gefährdet. Hier wurde Technische Hilfswerk Riegelsberg zur Unterstützung gerufen.

Am Montag, 24.09. wurden drei alte Stahlglocken vom Glockenturm abgelassen und im Vorgarten der Kirche abgestellt. Bis Freitag 28.09. sollten diese Glocken von einem Glockenmuseum in Schwarzenberg/Erzgebirge abgeholt werden.

Weil der Transporteur des Glockenmuseums erst in den kommenden Tagen zur Verfügung steht, tat sich plötzlich ein großes Problem auf: Auf dem Ablageplatz der alten Glocken müssen nämlich die neuen Bronzeglocken platziert werden, damit diese in den Glockenturm gehievt werden können. Damit standen nun die alten Glocken im Weg, die rechtzeitige Fertigstellung der Baumaßnahme war gefährdet.

Jetzt war unser Baukirchmeister gefragt, eine schnelle Lösung zu entwickeln. Er setzte sich deshalb am Freitag Mittag mit dem Technischen Hilfswerk Riegelsberg in Verbindung und bat um Unterstützung. Dr. Dirk Eck, Ortsbeauftragter des THW, hat der Evangelischen Kirchengemeinde sofort Hilfe angeboten und umgehend einen Einsatz organisiert. Noch am Abend des gleichen Tages rückte eine komplette Gruppe von 9 Kräften unter Leitung des Zugführers Bernd Zimmer mit entsprechender Ausrüstung an, um die alten Stahlglocken mit einem Gewicht bis zu einer Tonne über mehrere Meter bei Seite zu rücken.

Nach zwei Stunden Schweiß treibender Arbeit war das Problem gegen 21 Uhr beseitigt. Unser Baukirchmeister konnte aufatmen und bedankte sich bei Dr. Eck und allen Einsatzkräften des THW für den schnellen und professionellen Einsatz.

Quelle: Evangelische Kirchengemeinde Güchenbach




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: